„Irgendwas stimmt hier nicht“

Von Achim Manthey

Sebastian Jung, aus der Serie „Winzerla“, 2015 (Foto: © Sebastian Jung)

Sebastian Jung wuchs in Winzerla auf,  jenem Stadtteil von Jena, in dem auch die Rechtsterroristen des NSU gelebt haben. Eine Ausstellung im Münchner Stadtmuseum verfolgt die Spurensuche des Künstlers in dem Ort seiner Kindheit. 

Weiterlesen

Advertisements

Von Licht und Raum und Zeit

Von Achim Manthey

Tokihiro Satō, Photo Respirations, From the Sea #333 Yuna, 1999 (Foto: © Tokihiro Satō, courtesy Micheko Galerie)

Die Micheko Galerie in München präsentiert mit der Ausstellung Photo Respirations eine Werkschau des japanischen Fotokünstlers Tokihiro Satō. Zu sehen sind Arbeiten aus zwei Jahrzehnten. 

Weiterlesen

Ikonografie des Krieges: Bilder aus der Hölle

Von Achim Manthey

Horst Faas, Vietnam 19. März 1964 (Foto: © The Associated Press, courtesy Galerie Stephen Hoffman)

Kriegsberichterstatter, Front-Fotograf. Horst Faas betrachtete es zeitlebens als Aufgabe, den Menschen weltweit die Realität und die wahren Bilder des Krieges zu zeigen. Berühmt wurde er mit seinen mehrfach ausgezeichneten Bildern aus Vietnam, durch die er neue Maßstäbe im Fotojournalismus setzte. Eine kleine Ausstellung in München blickt zurück.

Weiterlesen

105 Tage. Als Bayern Freistaat wurde

Von Achim Manthey

Franz Hartl, „Die Reaktion marschiert!“. Ministerpräsident Kurt Eisner mit seiner Frau und dem Sekretär Felix Fechenbach auf der Rätedemonstration in München am 16. Februar 1919, Fotografie (© Münchner Stadtmuseum)

Journalist, Revolutionär, Politiker. Kurt Eisner wäre in diesem Jahr 150 Jahre alt geworden. Das Münchner Stadtmuseum würdigt den ersten bayerischen Ministerpräsidenten mit einer spannenden Ausstellung. 

Weiterlesen

Spurensuche

Von Achim Manthey

Eva Leitolf, Überfahrt, Melilla – Almería, Mittelmeer 2009 (aus: „Postcards from Europe“), 72 x 64 cm Inkjet Print, Text-Postkarten, Bayer. Staatsgemäldesammlungen, Sammlung Moderne Kunst in der Pinakothek der Moderne, München (Foto: © Eva Leitolf/VG Bild-Kunst, Bonn 2017)

Seit Beginn des Mediums gehört die Dokumentation politischer und gesellschaftlicher Zustände und Konflikte zu den zentralen Aufgaben von Fotografie. In der Ausstellungsreihe „Global Prekär“ zeigt die Pinakothek der Moderne Arbeiten von sechs zeitgenössischen Fotokünstlern, die sich mit Flucht, Trauma und Erinnerung auseinandersetzen. 

Weiterlesen